Uschi ist zwanghaft kreativ

Beiträge mit Schlagwort ‘Türschild’

Namenschild

In meinem Bekanntenkreis ist ein Baby geboren worden. Ich wollte ein kleines Geschenk machen, irgendeine Kleinigkeit die aber einen Bezug zum Baby hat.

Mit einem Zeitaufwand von etwa 2-3 Stunden habe ich ein Namenschild gezaubert.

Namenschild

Namenschild

Zuerst habe ich die Grundplatte ausgerollt. Wer kein Wellholz (Nudelholz) hat kann auch eine Flasche oder wie ich eine glatte Glasvase nehmen.

Um die Buchstaben zu formen habe ich dünne Würste gerollt, so etwa 5mm dick. Für das große J etwas länger als bei den anderen.

Diese Art den Namen zu schreiben würde ich nur für kurze Namen empfehlen, denn bei „Alexander“ oder „Lisette-Marie“ wird es schwierig…

Unter den Buchstaben die Teigplatte etwas anfeuchten, ich habe dazu immer eine kleine schale mit Wasser neben mir stehen um die Fingerspitzen zu befeuchten.

Buchstaben leicht andrücken. Nicht platt drücken!

Im Backofen mindesten 1 Stunde bei etwa 75grad trocknen, danach Backofen aus und drin liegen lassen, am besten über Nacht. Am Nächsten Tag habe ich den Backofen nochmal etwa 1,5 Stunden bei 50 Grad angelassen.

Achtung die Trocknungszeit hängt sehr stark von der Plattendicke und der Lufttemperatur ab. Bei nassem oder kaltem Wetter trocknet es viel langsamer.

Dann wenn man meint es sei komplett trocken und hart, Klopftest machen, wenn es hohl klingt ist es trocken genug, bemalen.

Ich habe himmelblaue Plakafarbe verwendet. Diese zieht leicht in den Salzteig ein und trocknet matt. Über Nacht trocknen lassen. Das Bemalen ging recht schnell etwa 15-20 Minuten. Besonders auf die Innenseiten der Buchstaben und die Enden der Würste achten. Nochmal einen Tag trocknen lassen.

Danach habe ich alles mit Klarlack lackiert. Hierbei ist zubeachten das man schnell und gleichmäßig streichen sollte und auch wieder keine kleinen Ecken vergisst. Diese lieber mit viel Lack füllen, das sieht zuerst wüst aus, ist aber nach dem trocknen nicht mehr zu sehen. Nicht erschrecken, die Farbe sieht mit dem nassen Lack dunkler aus.

Den Klarlack auch nochmal einen Tag trocknen lassen vor dem verpacken und verschenken.

Das Geschenk kam sehr gut an!

Schlagwörter-Wolke