Uschi ist zwanghaft kreativ

Beiträge mit Schlagwort ‘handarbeiten’

Nähprojekt

Nachdem ich viele Jahre lang nicht mehr genäht habe, hab ich mir jetzt kürzlich wieder eine Nähmaschine zugelegt. Meine allerersten Projekte waren nur die üblichen Flickarbeiten. So langsam werde ich warm mit dem neuen Gerät und nun wage ich mich nach und nach an „größere“ Projekte.

Hier seht ihr mein Projekt Buchhüllen für die Bibeln der Mitglieder unseres Bibelkreises. Natürlich hat jeder eine andere Ausgabe mit einem anderen Format. Für dieses Buch wollte ich nichts zu knallig, modernes nehmen und vorallem Farben die nicht so empfindlich für Verschmutzungen sind.

Der Braune Stoff habe ich von Karstadt, es ist ein etwas dickeres Polyestergemisch das sich für diesen Zweck sehr gut verarbeiten lässt. Die Größeren Formate habe ich mit mit zwei Lagen festem Uni-Stoff (Baumwollgemisch) gefüttert damit die Hülle nicht ausleiert.

Ich habe nicht nach einer Vorlage gearbeitet. Einziges Hilfsmittel war ein „Schnittmuster“ der Formate der Bücher. Die Empfänger haben mir nur die Maße durchgegeben (Höhe, Breite, Rückenhöhe), damit habe ich ein Papiermuster zugeschnitten. Diesen Zuschnitt habe ich auf den Stoff gelegt und danach geschnitten und gebügelt.

„Gut vorgebügelt ist schon halb genäht“ hat meine Mutter früher manchmal gesagt. Da ist etwas dran. Alle Kanten habe ich zuvor kräftig umgebügelt und mir somit sehr viele Stecknadeln erspart. Mit geraden und ordentlichen Bügelkanten fällt nähen viel leichter.

Bei der Lila Buchhülle habe ich zwei Lesezeichen in die Oberkante des Rückens eingearbeitet. Hierzu habe ich farblich passende Satinkordel verwendet und am Ende kleine Herzchen angenäht.

Advertisements

Grannysquares mit rosa und lila

Bisher war Rosa nicht so wirklich meine Farbe. Schon als kleines Mädchen mochte ich lieber rot als rosa. Doch in der Letzten Zeit hab ich mir sogar eine Tischdecke mit rosa gekauft…

Bei den Grannylieseln ,einem Tauschprojekt bei dem farbige Granny Squares getauscht werden, habe ich mich spontan für die Gruppe Lila-Rosa-Weiss angemeldet weil ich momentan auch sehr auf Lila stehe.

Wenn ich nun schon in der Gruppe Rosa bin muss ich ja auch Rosa Garn kaufen und verarbeiten… mich hat spontan ein heller freundlicher Pink-Ton angesprochen, ich hoffe er ist den anderen Teilnehmern nicht zu Pink.

Ich finde die Farbe in der Kombination mit weiss und dem zarten lila sehr schön, es wirkt frisch und modern, gar nicht altbacken.

Jetzt bin ich gespannt wie die anderen häkeln und wie meine Granny-Kissen letztendlich aussehen wird.

Eine spannende Sache, und es kann noch eingestiegen werden! Bei uns Grannylieseln gibt es noch Platz. Und ganz wichtig es können auch Leute ohne Blog mitmachen.

Garn: Schachenmayr Catania, Häkelnadel 2,5

Grannylieseln, da mach ich mit

Da es mir letztens so Spaß gemacht hat an einem Gemeinschaftsprojekt mit Granny-Squares mitzumachen habe ich mich entschlossen wieder bei soetwas mitzumachen.

Bei Grannylieseln geht es um das Tauschen der Häkelquadrate untereinander. Also jeder häkelt 9 Stück und bekommt auch wieder 9 Stück. Damit schlussendlich die Quadrate auch irgendwie zusammenpassen wurde in Farbgruppen eingeteilt. Ich habe mich für die Gruppe Lila/Rosa/Weiss entschlossen.

…ups jetzt muss ich erstmal Rosa Wolle kaufen gehen…

Bei Grannylieseln ist noch Platz zum mitmachen. Mitmachen darf jeder der ein bissel Häkeln kann, denn so ein Grannysquare ist wirklich einfach zu machen. Diesmal können auch alle Internetnutzer mitmachen die keinen eigenen Blog haben.

Meine Grannys werde ich hier natürlich zeigen

Spüli Stricken, ein Nadelstärkenexperiment

Die Anleitung zu diesem Spüli habe ich bei www.designs-by-emily.com entdeckt. Auf der Seite werden auch Anleitungen zum Kauf angeboten, doch diese ist frei.

Mir hat allerdings die Größe nicht so zugesagt, denn bei Emily werden nur 37 Maschen inclusive Rand angeschlagen, viele deutsche Anleitungen verwenden weit mehr. Um diesen Größenunterschied etwas auszugleichen und mal zu sehen wie es aussieht habe ich diesmal einfach dickere Nadeln verwendet.

Das Garn ist Schewe Baumwoll-Classic (vergleichbar mit Schachenmayr Catania) und statt der empfolenen 3,5 habe ich Nadeln Stärke 5 verwendet.

Das Stricken selber ging ein wenig schwerfälliger als mit dünnen Nadeln. Denn die dickeren Nadeln sind auch „stumpfer“ und man muss sich mehr anstrengen das Garn auch wirklich zu treffen.

Das entsandene Strickbild gefällt mir trotzdem sehr gut. Der Schmetterling ist trotz lockerer Maschen gut zu erkennen.  Das Spüli ist etwa 17×16 cm groß geworden.

Hier im Detail ist das Maschenbild gut zu erkennen, es ist schon erheblich luftiger als bei meinen anderen Spülis, aber ich finde die rechten und linken Maschen sind dennoch gut erkennbar.

mein erstes selbst entworfenes Granny

Gestern hat Deutschland den Granprix gewonnen. Die Show aus Oslo ging fast 3 Stunden und da ich beim Fernsehen nicht nur einfach da sitzen kann habe ich gehäkelt und probiert ein Granny Square ohne Anleitung nur nach eigener Idee zu machen. Natürlich musste ich paarmal aufräufeln und neu beginnen doch mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden:

Ich beschäftige mich erst seit wenigen Wochen mit dem Thema Granny Squares und es hat mich schon ziemlich gepackt. Nachdem ich ein paar Videoanleitungen nachgearbeitet habe wollte ich auch mal probieren ob ich was eigenes entwerfen kann.  Mit den „Häkelschriften“ habe ich noch so meine Mühe, aus dem Grund kann ich auch hier noch keine Anleitung zeigen, aber ich bleibe an dem Thema dran. In ein paar Tagen veröffentliche ich hier eine Anleitung dazu.

Vorrausgesetzt es interessiert jemand…

Hier mache ich mit!

Häkeln für einen Guten Zweck ist eine tolle Sache. Und besonders gefällt mir das dadurch das so viele Häklerinnen mitmachen der Arbeitsaufwand für die einzelne recht überschaubar ist.
Ich bin erst jetzt auf die Auktion aufmerksam geworden und hab mich kurzfristig noch eingeklinkt, doch ich hoffe das ich mit meinen Granny Squares dennoch helfen kann.

Wer weis vielleicht mach ich ja genau die 2-3 Squares, die noch gefehlt haben das ein perfektes Ganzes entsteht.

Meine ersten Granny Squares sind gerade in Arbeit und werde ich vielleicht heute noch hier zeigen.

Die Grundidee zu dem Projekt findet hier Hier

Häkeln wiederentdeckt!

Meinen Handarbeiten gehe ich vorallem „Unterwegs“ im Zug oder Bus oder bei Wartezeiten am Bahnhof und da ist es wichtig das das zu bearbeitende Werk praktisch zu transportieren ist und das man ohne lange Anleitung studieren weis wo man weitermachen kann.  Strickzeug ist nur dann wirklich angenehm mitzunehmen wenn man kurze Nadeln oder Rundnadeln verwendet und auch das Strickstück nicht zu groß ist. In den letzten Monaten haben ich viele Handysocken gestrickt aber irgendwann kann ich die bald nicht mehr sehen…

Durch die wirklich einmalig gut gemachten Häkelanleitungen auf nadelspiel.com habe ich mich wieder an die Häkelnadel gewagt und festgestellt, wenn man das einmal gelernt hatte, verlernt man das nie wieder. Da es praktischer ist 1 Häkelhaken als mehere Nadeln mitzunehmen hab ich mich mal an kleine Häkelblümchen gewagt.

Diese Blümchen habe ich in nur 3 Tagen nur unterwegs aus einem Knäul Catania Color gehäkelt, es sind 48 Strück geworden!

Aus diesem Garn werde ich ein Babypullunder oder Kleidchen mit passendem Sonnenhütchen machen.

Schlagwörter-Wolke