Uschi ist zwanghaft kreativ

Beiträge mit Schlagwort ‘granny squares’

Versteigerung zugunsten der Erdbebenopfer

Es ist vollbracht! Eine wunderschöne einzigartige Häkeldecke ist von zahlreichen Häklerinnen zusammengestellt worden.

Die Grannysqares wurden zum Großteil nach einer Anleitung von Nadelspiel.com aus reiner Baumwolle gehäkelt und im Großmütterchen-Blog gesammelt. Jeder der gerne Grannys-Häkelt war eingeladen so viele zu schicken wie er möchte. Genau festgelegt waren Material und Größe der einzelnen Quadrate.

Hier sieht man ein paar Details der wunderschönen Einzelteile.

Die Decke besteht aus 13×19 Häkelquadraten also aus 247 Stück!!

Jedes dieser Grannysquares besteht aus 2-4 Farben, also pro Farbe 2 Fäden zu vernähen… bei einem Durchschnitt von drei wären das 750 Farben mit je zwei Fadenenden. Für jedes Granny brauche selbst eine erfahrene und schnelle Häklerin je nach Muster etwa eine Stunde. Also stecken alleine in den Einzelteilen mehr als 250 Stunden Arbeit. Hinzu kommt ja noch das zusammenhäkeln, was wirklich aufwändig ist!

Der Aktuelle Preis von 300€ ist angesichts der Arbeit die in so einer Decke stecken absolut akzeptabel. Aber die Einzigartigkeit und Schönheit einer solchen Handarbeit ist eigentlich unbezahlbar.

Der Erlös dieser Auktion bekommen nicht diejenigen die sich die Arbeit gemacht haben, sondern wirklich bedürftige Menschen in Japan die durch das Erdbeben verletzt oder obdachlos geworden sind und vielleicht sogar Angehörige verloren haben.

Diese Menschen sind in Not. Und wir hier in Europa sind in der glücklichen Lage einfach nur aus Freude am Häkeln solche schönen Einzelstücke zu zaubern. Wenn Du in der Lage bist, dein schönes Zuhause durch so eine Decke noch gemütlicher und schöner zu machen…

                            dann Danke deinem Gott

                                                                                  … und biete hier mit!

Advertisements

Die Post ist da!

Die Post war da und hat mir einen dicken Umschlag mit vielen schönen Grannysquares gebracht.

Ganz liebevoll verpackt, einzeln in Klarsichttüten und jedes mit Absender versehen haben sie mich sofort verzückt… So das ich noch draussen vor der Haustüre die Handykamera zücken musste.

Ich bin total begeistert von dem Ideenreichtum und der Qualität der einzelnen Häkelquadrate. Entstanden sind sie durch das Austrauschprojekt „Grannylieseln“. Diese Idee mit dem Tauschen finde ich total gut. Denn es motiviert enorm. Wenn man weis das andere auf die Grannys warten dann macht man sie auch endlich fertig… und legt sie nicht angefangen in eine Ecke. Oft gibt man sich ja für andere viel mehr Mühe als für sich selber, oder man wagt sich aus innerer Faulheit nicht an kompliziertere Muster heran. Das meine Grannys mit anderen getauscht werden hat mich motiviert auch komplizierteres zu machen, weil ich ja nicht wollte das meine Häkelquadrate banal gegen die anderen aussehen.

So hat es mich in mehrfacher Weise zu besseren und schöneren Grannys motiviert… und ich vermute mal alle anderen auch, denn das was ich bekommen habe ist wirklich atemberaubend schön. Da sind auch Muster dabei wo ich mich frage wie das gemacht ist…

In den kommenden Tagen/Wochen werde ich meine Grannys zu einer Kissenhülle verarbeiten. Wobei ich aber wahrscheinlich eine fertige Kissenhülle kaufe und die Grannys darauf nähe. Denn mir grault etwas vor Reisverschluss und co.

Selbstverständlich werde ich das Endergebnis hier zeigen.

Hier meine Grannys in Arbeit

Einzigartige Granny Square Decke wird versteigert

Diese Einzigartige wunderschöne Granny-Square Decke, die in einem Gemeinschaftprojekt entstanden ist wird zugunsten von „Ärzte ohne Grenzen“ versteigert.

Insgesamt 32 Häklerinnen aus Deutschland, Österreich und Schweiz haben die einzelnen Häkelquadrate gehäkelt und diese wurden nun zu einer Tagesdecke zusammengehäkelt.

Die Decke ist 1,80 x 2,20 m groß und eine passende rote und ebenfalls mit Häkelquadraten dekorierte Tasche gehört dazu. Sie ist aus reiner Baumwolle gearbeitet und somit hygenisch Waschbar und Farbecht.

Weitere Informationen über das Projekt und die Entstehung sowie die Möglichkeit zu Bieten findet Ihr hier:

Die einzelnen Häkelquadrate messen 20x20cm und wurden von 32 verschiedenen Personen nach unterschiedlichen Mustern gearbeitet. Hier ein paar Details:

Wir haben alle mit Schachenmayr Catania (100% Baumwolle) gearbeitet um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten.

Ein Granny war auf Reise

In diesem Blog habe ich vor einigen Monaten über das Projekt „ein Granny Square geht auf Reisen“ berichtet . Hier der alte Artikel.

Hier nun das Endergebnis

Diese Decke wird demnächst zugunsten von „Ärzte ohne Grenzen“ versteigert. Ich halte euch auf dem Laufenden wann und wo, damit ihr alle mitbieten könnt… 😉

Ein Granny Square geht auf die Reise

So heist zwar der dazugehörige Blog aber von mir kommen 4 Stück.

Gehäkelt habe ich diese 4 Teile in nur 2 Tagen (okay ich hatte frei) aus Schachenmayr Catania mit einer Häkelnadel Stärke 2,5.

Das Häkeln ging mir sehr leicht von der Hand und kann man sehr gut neben dem TV-Gucken oder Musikhören machen. Für unterwegs find ich diese Art der Handarbeit nicht so praktisch, da man ja theoretisch mehere Knäule mitnehmen müsste, denn das Reizvollste an solche einfach gemusterten Granny Squares ist ja der Farbwechsel.

Das einzige was wirklich nerft ist, das man recht viele Fadenenden vernähen muss…

Diese Granny Squares werden gemeinsam mit den Beiträgen von vielen unterschiedlichen Bloggerinnen zu einer großen Decke verarbeitet, die zugunsten von Ärzte ohne Grenzen versteigert wird.

Lifestyle-Community beUpper.com

Granny Squares für den Guten Zweck

Vor wenigen Tagen bin ich auf diesen Blog gestoßen. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt von zahlreichen Handarbeitsbloggerinnen, die sich zusammengetan haben um gemeinsam eine Decke aus Granny Squares zu häkeln, welche am Ende für einen Guten Zweck versteigert wird.

Die Idee hat mir so gut gefallen das ich mich spontan zum Mitmachen angemeldet habe. Der Aktionszeitraum ist fast rum und so muss ich mich sputen um meine Häkelquadrate noch rechtzeitig fertig zu bekommen.

So sieht es aus bis jetzt:

Damit die fertigen Quadrate nachher zusammenpassen sind  Material,Größe und Endfarbe festgelegt, alles weitere ist den Teilnehmerinnen überlassen.

Verwendet wird das Garn Catania von Schachenmayr, ein sehr weit verbreitetes Baumwollgarn das man fast überall bekommt. Es ist gewiss nicht das billigste doch es bürgt für eine gleichbleibend gute Qualität.

Neben dem festgelegten Rot habe ich mich für Weiss und Lila entschieden, denn es soll „keine Oma-Decke“ werden sondern eine moderne Sommerdecke. Deshalb die hellen Farben.

Die Farbkombination Rot und Lila, hätte man vor Jahren nicht wagen dürfen, doch momentan ist diese Zusammenstellung hoch aktuell und wirkt so frisch und modern.

Schlagwörter-Wolke