Uschi ist zwanghaft kreativ

Beiträge mit Schlagwort ‘dawanda’

Mein Dawanda-Shop „Hän-Dis-Okay“ pausiert

Nächsten Monat ziehe ich im und da so ein Umzug sehr viel Arbeit und Durcheinander mit sich bringt lasse ich meinen Dawanda-Shop solange pausieren bis ich in der neuen Wohnung bin.

„Hän-Dis-okay“ wird „Händysockee“ ausgesprochen… also ist ja schon klar um welche Artikel es da geht. Ich verkaufe bei Dawanda meine gestrickten Handytaschen. Doch gerade diese werde ich zusammen mit vielen anderen Handarbeiten die ich in den letzten Monaten fertiggestellt habe erstmal sicher verpacken und erst nach dem Umzug wieder ausgraben.

Wenn mein Shop wieder bestückt und aktiv ist werde ich Euch hier informieren.

Advertisements

Handysocken aus Bravo Color Jacquard

Wie ich schon berichtet habe, habe ich schon mehrfach Handysocken oder ähnliche Kleinigkeiten mit dem preiswerten Garn „Bravo“ von Schachenmayr gestrickt. Lest dazu diesen Artikel.  Das Garn lässt sich problemlos verarbeiten, ist weich, strapazierfähig, vormbeständig und das was wichtigste ist bis 40 Grad mit der Maschine waschbar und es färbt garantiert nichts aus. Es besteht aus 100% Polyacryl und ist somit auch für Allergiker geeignet.

Bravo gibt es in allen Farben, ich weis gar nicht genau wieviele, aber selbst extremfarben wie Neongrün und Neongelb sind dabei. Zusätzlich gibt es die moulinee Farben (also leicht gesprenkelt) dunkelrot, dunkelblau, braun, schwarz usw…

Seit neuesten gibt es jetzt „Bravo Jacquard Color“ in mehren tollen Farbstellungen. Das Garn ist so eingefärbt das beim Verarbeiten ein farbenfrohes Muster entsteht, so wie man es sonst nur von Sockenwolle kennt.  Nur eben das Bravo eine extrem preiswerte Alternative ist. Color Jacquard kriegt man überall wo Schachenmayr geführt wird für 1,50€.

Hier nun meine ersten Handysocken aus dem ersten Knäul (welches bestimmt nicht mein letztes sein wird.

Die Handysocken werde ich in meinem Dawanda-Shop anbieten. Oder lest hier weiter wie ich meine Handysocken mache:

neue Luxus-Handysocken mit Seide

zwei Handysocken mit Seide

Handysocken mit Seide

Diese beiden Handysocken habe ich aus dem Garn „Fiero“ von Schewe gestrickt. Erhältlich ist das Garn vermutlich nur bei Karstadt. Fiero besteht zu 37% aus Baumwolle und 17 % Seide sowie 46% Microfaser aus Polyactryl.

Das Garn ist extrem weich und war angenehm zu verarbeiten. Wobei man beim Stricken gut aufpassen musste, denn es gleitet sehr leicht von den Nadeln. Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 3 obwohl laut Banderole 4-5 angegeben sind. Für eine Handysocke wollte ich lieber ein festes geschlossenes Maschenbild.

Die Perlen stammen aus einer gemischten Packung mit bunten Perlen, das da genau die passende Farbe dabei war ist eher Zufall.

Für die beiden Handysocken habe ich jeweil 36 Maschen mit einem unvollständigen Nadelspiel (4 statt 5 Nadeln) angeschlagen. Denn ich bin der Meinung das bei so einer kleinen Runde 3 Nadeln genügen. Wieviele Reihen ich stricke mache ich jedesmal nach Schnautze, ich nehme eine andere Socke oder mein Handy als Größenmaßstab aber mache Handysocken absichtlich nicht alle gleich groß.

Diese beiden Socken biete ich in meinem Dawanda-Shop Han-dis-okay an. Schaut Euch dort mal um, ich würde mich über ein Kommentar sehr freuen.

mein Dawanda-Shop

Es ist endlich so weit, ich habe meinen Shop bei Dawanda eröffnet, dort könnt ihr meine Handysocken kaufen.

Für den Shop hab ich mir den Namen „Hän-dis-okay“ ausgedacht. Ausgesprochen wird es wie „Handysockee“… alles klar?!

Für heute sind jetzt erst mal nur ein paar meiner Werke im Shop aber ich werde in den kommenden Tagen und Wochen das Angebot mehr und mehr erweitern.

Dawanda ist echt toll, dort werden nur selbstgemachte Sachen angeboten. Vom Schaukelpferd über Schmuck und Acessoirs bis hin zu Glasperlen oder einzelnen Knöpfen gibts da so gut wie alles. Reinschauen lohnt sich!

Schlagwörter-Wolke