Uschi ist zwanghaft kreativ

Beiträge mit Schlagwort ‘Bravo Color’

ein schnelles Geschenk

Diese Handstulpen aus Schachenmayr Bravo Color sind gestern Abend erst fertig geworden und wurden heute Morgen vor dem Sonntagsgottesdienst schon verschenkt…

handstulpen in petrol

Letzte Woche hat mir eine liebe Bekannte erzählt das sie Grau und Petrol mag und das sie eine neue Mütze in den Farben hat… ausserdem gefallen ihr meine Handstulpen… Um ihr eine kleine Überraschung zu machen hab ich diese Stulpen für sie gestrickt, Zeitaufwand etwa 5-6 Stunden (jeden abend ein bischen was weitergemacht). Da ich sie heute vormittag schon verschenkt habe hab ich sie heute morgen mal ganz schnell auf dem Balkon fotografiert. (Arm in die Kälte gestreckt, schnell abgedrückt und wieder rein in die Wärme)

Das verwendete Garn ist Bravo Color (100% Polyacryl). Verbraucht habe ich nicht ganz 50 gramm und gestrickt wurde mit einem Nadelspiel der Stärke 2,5.

 

 

bunte Handysocken aus Bravo Color

Damit meine Handysocken nicht zu langweilig werden habe ich mal an buntes Garn getraut und bin von den Ergebnissen echt begeistert.

Eine Socke aus den Resten des Knäuls aus dem ich den Schneefegerhandschuh gemacht habe wurde mir sofort abgeluchst, bevor ich sie fotografieren konnte… Sie war knallbunt gestreift, jede Reihe eine andere Farbe. Es bildeten sich keine Farbflecken sondern nur Streifen.

Also bin ich los und habe mir nochmal andere Farben dieser Wolle gekauft. Es handelt sich um Schachenmayr Bravo Color.

Ich habe die beiden (angeblich neuen) Farben 0083 mexico Color und 0087 atlantis color gekauft. Man bekommt sie im normalen Handel für um die 1,50€.

Mir ist aufgefallen das hier die Farben viel schneller wechseln, also nach etwa 5-10 Maschen schon die nächste beginnt. Dadurch entstehen keine Streifen sondern ein lebendiges Scheckenmuster. Ich finde dies für eine Handysocke auch sehr schön. Sehr positiv aufgefallen ist mir auch das die Farbreihenfolge nicht so extrem regelmäßig ist und dadurch nicht so leicht ein ungewolltes Muster entsteht.

Gestrickt habe ich die oben gezeigten Socken mit einem unvollständigen Nadelspiel, also nur 4 Zweispitzige Nadeln statt normal für Socken 5 Stück.

Angeschlagen haben ich für die linke blaue Socke ohne Bündchen 30 Maschen und diese auf 3 Nadeln verteilt. Einfach sofort nur rechts gestrickt. Auf diese weise geht es sehr einfach und schnell. Ideal für Anfänger oder für „vor den Fernseher“, oder wie bei mir für den Zug. Zum Schluss habe ich die Maschen auf 2 Nadeln verteilt und von jeder Nadel eine Masche zusammen gestrickt. Näher gezeigt habe ich das HIER

Bei der großen roten Socke habe ich 36 Maschen angeschlagen, damit sie für den I-Pod Touch oder das I-Phone auch passt.

Die anderen beiden Socken habe ich mit jeweils 33 Maschen gestrickt. Die Anzahl der Maschen sollte durch 3 teilbar sein, damit auf jeder Nadel gleich viele sind. Ist die Maschenzahl ungerade empfiehlt es sich das Bündchen eins-rechts-eins-links zu stricken, sonst gehts nicht auf.

Alle hier gezeigten Handysocken biete ich auch zum Verkauf an. Über eine E-mail oder einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.

Strickidee Schneefegerhandschuh

schneefeger

Als Geburtstagsgeschenk für meinen Schwager sollte es was lustiges und einmaliges aber selbstgestricktes sein. Schal und Handschuh trägt er so gut wie nicht, Mütze schon gar nicht und Handytasche wäre auch nix für ihn. Da er in einer Schneereichen Gegend wohnt und sich immer beim Eiskratzen und Schnee vom Auto gegen über Kalte Hände beschwert, sich aber dennoch weigert Handschuhe anzuziehen… diese Idee:

Ein Feger für den Schnee auf dem Auto mit angestricktem „Handschuh“.

Gestrickt habe ich wie bei einer Socke, am Bündchen beginnend. Auf dem Handrücken eine kleine „Ferse“ eingearbeitet und dann zum Besen hin immer mehr abgenommen bis nur noch der Griff des Besens durch das Loch passt. Die letzten Reihen nur noch mit einer Nadel gestrick, und den Faden zwischen den Borsten hindurch geschlagen und auf der anderen Seite die nächste Reihe damit gestrickt. Somit ist der Besen „eingestrickt“.

Damit alles richtig fest halt hat, habe ich die Kante um das Loch noch mit einer runde feste Maschen umhäkelt und fest zugezogen, damit dort kein Schnee eindringen kann.

Wirklich waschbar ist dieses Objekt leider nicht, da es fest mit dem Handfeger verbunden ist. Wobei dieser komplett aus Kunststoff ist und eine Handwäsche durchaus mitmachen würde.

Das Garn ist „Bravo Color“ von Schachermayr. Nadel Gr 4.

Gekauft habe ich die Wolle bei Karstadt für 1,50€.

Schlagwörter-Wolke