Uschi ist zwanghaft kreativ

Pulswärmer


Wenn es so richtig kalt ist, dann fröstelt man leicht mal auch in geheizten Innenräumen. Dagegen helfen nur warme Füße und Warme Hände. Da man die Hände aber ständig braucht, wäre an Handschuhe nicht zu denken. Aber Handgelenk-Wärmer tun hier gute Dienste und sehen je nach dem auch noch sehr chic aus.

Es ist wissenschaftlich erwiesen das man weniger friert wenn der Unterarm/Handgelenk warm sind. Denn an der Stelle liegen die Adern sehr nah an der Körperoberfläche, deshalb misst man hier auch den Puls. Kühlt diese Stelle nicht so stark aus, benötigt der Körper nicht so viel Energie das Blut auf Temperatur zu halten und das Gefühl zu frieren stellt sich nicht oder später erst ein.

Diese Pulswärmer habe ich in kürzester Zeit einfach nur 2 rechts 2 links gestrickt. Dabei habe ich keine Vorlage verwendet sondern einfach so drauf los gestrickt. Verwendet habe ich ein Merino-Woll-Gemisch das grad noch rum lag…

Dafür das es so wenig Arbeit gemacht hat und ohne Planung usw erledigt war sind diese Teile wirklich ein Volltreffer. Seit Fertigstellung trage ich sie fast täglich.

Zeitaufwand etwa 3-4 Stunden vor dem TV, Materialverbrauch ca 30 Gramm

Advertisements

Kommentare zu: "Pulswärmer" (1)

  1. Schön sind die! 🙂
    Passen auch gut zum Pulli.
    Habe mir neulich welche gehäkelt und trage diese auch fast täglich abends beim Tippen am PC. Es hilft wirklich gegen Frösteln, gebe die vollkommen recht!

    Liebe Grüße,
    Sal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: