Uschi ist zwanghaft kreativ


weihnachtsbaeckerei

weihnachtsbaeckerei

Heute wird gebacken… aber nicht süsse kalorienreiche Plätzchen als Nascherei auf dem Bunten Weihnachtsteller sondern weihnachtliche Dekoration aus Salzteig.

Die Zutaten hat selbst ein nicht so perfekt ausgestatteter Haushalt vorrätig und kosten wirklich nur ein paar cent.

Mehl, Salz und Wasser mehr wird eigentlich nicht benötigt. Alles andere ist Fantasie und Ideenreichtum. Mehl uns Salz müssen dabei echt nichts besonderes oder hochwertiges sein. Ich verwende das ganz normale Mehl Typ 405. Das billigste von Aldi, Lidl, Penny und Co. Das Salz genauso.

Wir benötigen zusätzlich:

  • 1 mittelgroße Schüssel (wo beide Hände rein passen)
  • eine Tasse (Cappuchinobecher oder ähnliches)
  • Pflegeleichte Tischplatte (Kunststoff oder Wachstuch)
  • Backpapier
  • Blech oder Rost für den Backofen
  • Zahnstocher oder Stricknadel (zum Löcher machen)
  • Ausstecher (aber wenn es sein muss gehts auch ohne!)

Das Salzteigrezept findet Ihr hier in meinem Blog.

Ich habe meine schon fast rostigen Weihnachtsausstecher ausgebuddelt und mich für den ganz normalen Stern entschieden. Filigrane Formen wie Weihnachtsmänner, Engel oder ähnlich detailreiche Formen finde ich für diese Verwendung nicht ideal.

Wer keine Aussteher zur Hand hat kann auch einfach ein kleines Trinkglas nehmen und damit Kreise ausstechen. Oder Sogar Monde, dazu einfach die Kreise überlappen lassen. Einfache Kreise sollte man noch irgendwie verzieren, damit es nicht langweilig aussieht. Dazu könnte man kleine Teigkugeln oder Würste aufbringen die später in einer Kontrastfarbe angemahlt werden.

Ich möchte Anhänger für Geschenke, Deko oder den Weihnachtsbaum machen. Deshalb versehe ich die Sterne mit einem Loch damit man daran ein Band oder ähnliches befestigen kann.

hhh

salzteig-trocknen-auf-der-heizung

salzteig-trocknen-auf-der-heizung

…so war es geplant… doch meine Sterne sind auf der Heizung, bei dieser trockenen Luft viel schneller getrocknet als ich es erwartet hatte (Nach einer Stunde schon so fest das man sie in die Hand nehmen kann) und die Sterne sind beim Versuch sie jetzt noch zu „Lochen“ gebrochen. Aus diesem Grunde habe ich den Rest ohne Loch gelassen und werde am Ende ein Band ankleben. Salzteig ist nicht sehr schwer und lässt sich mit normalem Haushaltskleber (Uhu, Pattex und co) verarbeiten.

Salzteigstern-mit-abgebrochene-Ecke

Salzteigstern-mit-abgebrochener-Ecke

Nach ein paar Stunden auf dem Heizkörper kommen die Teiglinge bei etwa 50 Grad in den Backofen damit sie komplett durchtrocknen. Je nach Trocknungsgrad vorher kann dies zwichen 30 Minuten und 2 Stunden dauern. Es empfielt sich die Teile regelmäßig auf ihre Festigkeit zu prüfen.

Nicht nur um Energie zu sparen stelle ich die Teiglinge vor dem Backen zum Trocknen auf die Heizung sondern auch damit sie langsam trocknen und keine Blasen bilden.

Wie es mit meinen Sternen weitergeht zeige ich Euch in einem nächsten Post. Wenn Euch dieser Artikel gefällt „subscribe“-t doch bitte und kommt wieder vorbei. Über Kommentage freue ich mich besonders.

Advertisements

Kommentare zu: "Weihnachtsbäckerei am ersten Advent" (1)

  1. Hallo Uschi,
    super Idee mit dem Salzteig…..
    Du hattest nach den Geldbörsen gefragt, ich habe nachträglich dazu einen Link installiert und hoffe dir damit weitergeholfen zu haben.
    Liebe Grüße
    Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: