Uschi ist zwanghaft kreativ


Nicht das Ihr denkt ich habe keine Lust mehr auf den Blog oder ich handarbeite nicht mehr. Aber ich hatte in den letzten Wochen ein paar Problemchen.

Eines davon war eine Gürtelrose (Medizinischer Name Herpes Zoster) die ich immernoch nicht ganz los bin. Ich hatte zwar eine gar nicht so schlimme Form, der Ausschlag war nur etwa 10×10 cm groß, aber dafür hatte ich die mit dieser Krankheit verbundenen Nerfenschmerzen ganz schön massiv…

Teilweise war es so schlimm das ich nicht einmal liegen konnte. Gerade Nachts haben mich die Schmerzen gequält, wenn der Körper zur Ruhe kommt.

Nach nur wenigen Tagen wurden starke Schmerzmittel meine besten Freunde. Ich konnte zuletzt sogar fast die Uhr nach stellen wann die Wirkung aufhört und ich dringend die nächste Dosis brauche. In solchen Phasen kann man sich ungefähr vorstellen wie es für Drogenabhängige sein muss…

Die ersten Wochen habe ich versucht trotz der Erkrankung arbeiten zu gehen, denn mit dem Schmerzmittel ging es ja… naja hab ich mir eingeredet… wochenlang bestand mein Leben nur aus Arbeiten und Schlafen… jede freie Minute nur Schlafen… egal ob Tag oder Nacht. Schmerzmittel einwerfen und wieder zurück ins Bett.

Dementsprechend blieb natürlich alles mögliche liegen, so auch dieser Blog.

Gürtelrose (Herpes Zoster) wird oft durch Stress, Seelische Probleme oder eine andere Erkrankung ausgelöst, denn den eigentlichen Erreger hat jeder der schoneinmal Windpocken hatte in sich.

Zuerst war mir nicht klar, warum ich jetzt sowas bekomme… habe ich mir doch eingeredet das ich durch den Arbeitsplatz wechsel jetzt weniger „Stress“ habe. Beruflich ja, aber ich hatte schon länger unterbewusst und verdrängten privaten Stress.

So langsam wurde mir klar wo mein Schuh eigentlich drückt, und das ich in einer Beziehung lebte in der ich nicht mehr glücklich war. Nach langem ringen mit mir (und mit ihm) habe ich mich dazu entschlossen die Beziehung zu beenden. Und mich die letzten Tage nur darauf konzentriert wieder zu mir selbst zurück zu finden.

Dieser Blog wird auf jeden Fall ein Teil meines „neuen Lebens“ sein. Aber es gibt einige Dinge von denen ich mich nach und nach „trennen“ will.

Betroffenen, die auch die Gürtelrose für ihr Empfinden „aus heiterem Himmel“ bekommen rate ich horcht in Euer Herz hinein, irgendwas anderes quält Euch und macht Euch seelisch und körperlich fertig. Ist bei Euch Seelisch alles in Ordnung, dann lasst Euch vom Arzt auf jeden Fall komplett durchchecken, denn vielleicht ist irgendwo eine andere Erkrankung (Tumor und ähnliches!) und die Gürtelrose nur eine Nebenerscheinung

Advertisements

Kommentare zu: "Einen Monat keinen neuen Artikel" (1)

  1. Silvie schrieb:

    Respekt-vor so viel Offenheit und Mut für dich aber auch den Anderen gebend. Ich hoffe es geht dir besser und du bist die Zoster los. Alles gute dir. Grüßle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: